Mag. Michaela Neufeldt-Schoeller, Psychotherapeutin in Wien 18

Intelligente sind mit weniger Freunden besser dran

Eine neue Studie besagt, dass intelligente Menschen nicht auf ein breites soziales Umfeld angewiesen sind, mehr noch, dass diese glücklicher mit weniger Freunden sind. Diese Erkenntnis, frei nach Schopenhauers „Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen“, veröffentlichten Evolutionspsychologen in ihrer neuen Studie.

Lesen Sie den Artikel in „Die Welt“ hier.

Diese Seiten und Beiträge könnten Sie auch interessieren: Wie die Masse uns verändert | Das Geheimnis psychischer Stärke – Die Unverwundbaren | Die sechs Säulen des Glücks |

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.