Mag. Michaela Neufeldt-Schoeller, Psychotherapeutin in Wien 18

Leiden unter der Dauerbelastung Corona

Bald schon sind es zwei Jahre, die wir uns in der Pandemie befinden und selbstverständlich tut die ständige psychische Belastung niemandem gut. Ob Kinder, Jugendliche, Familien, Alleinstehende… wir alle haben unter der Dauerbelastung zu kämpfen.

Mittlerweilen scheint es so, als wäre gar nicht mehr primär das Virus der (gemeinsame) Feind sondern die Geimpften, die Ungeimpften, die Maßnahmen, die Politik… die Unzufriedenheit bei vielen von uns ist extrem gestiegen, Mutlosigkeit hat sich vielerorts breit gemacht. So ist Stress immer dann am größten, wenn man nichts aktiv dagegen tun kann. Es gilt also zu überlegen, was kann ich tun, wie kann ich handeln, wie gehe ich am besten für mich mit dem Thema um, um nicht in eine Spirale der Hoffnungslosigkeit zu geraten.

Den ganzen Beitrag über einen möglichen Umgang mit der Dauerbelastung Corona finden Sie auf DiePresse


Diese Artikel könnte Sie auch interessieren: Jugendliche und junge Erwachsene haben mehr mit der CoV/Corona Dauerbelastung zu kämpfen | Psychische Belastungen nach und durch Corona zeigen sich verzögert | Eine der wichtigsten Fähigkeiten für das Leben ist die, das Beste aus der Situation zu machen |

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.