Mag. Michaela Neufeldt-Schoeller, Psychotherapeutin in Wien 18

Tiefenpsychologische Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse wurde von Eric Berne, basierend auf der Psychoanalyse, in den 1950er Jahren als eigenständige Therapiemethode begründet.

In den 70er Jahren veränderte sich die Betrachtungsweise der Transaktionsanalyse, die Aspekte des Erlebens und Verhaltens standen im Vordergrund. Die Tiefenpsychologische Transaktionsanalyse stellt eine Rückbesinnung auf die ursprünglichen Konzepte von Berne und somit auf ihre psychoanalytischen Wurzeln dar.

  • Einerseits beschreibt sie das Erleben und Handeln eines Menschen im Hier und Jetzt, so wie es sich darstellt (Phänomenologische Sichtweise).
  • Andererseits zeichnet sie das Bild der individuellen lebensgeschichtlichen Entwicklung des Menschen nach, die sein Erleben und Handeln im Hier und Jetzt erst verstehen lässt (Tiefenpsychologische Sichtweise).

Beide Sichtweisen bestimmen gleichermaßen die Theorie und den Behandlungsansatz der Tiefenpsychologischen Transaktionsanalyse.
(Quelle: Österreichischer Arbeitskreis für Tiefenpsychologische Transaktionsanalyse)